Der Verein

„Land in Sicht“ ist ein Förderverein für Projekte, Initiativen und Einrichtungen im ländlichen Raum und den kleineren Städten Sachsens, die durch kulturelle und soziale Arbeit für Weltoffenheit, humane, demokratische und soziale Denkweisen eintreten, für ein Miteinander ohne Diskriminierung, Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Sexismus.

Primäres Ziel von „Land in Sicht“ ist die finanzielle Unterstützung. Es sollen Beispielsweise Drittmittel bereitgestellt werden, die besagten Initiativen bei Beantragung öffentlicher Gelder fehlen. In erster Linie wollen wir Vereine und Initiativen unterstützen, die schon seit einiger Zeit aktiv sind, und deren Arbeit mit dem fortschreitenden Rechtsruck in Politik und Gesellschaft zunehmend schwieriger wird. Gegründet wurde der Verein von Künstlern und Kulturschaffenden aus Leipzig.

Neben der finanziellen Förderung soll der Verein auch eine Plattform sein für Menschen, die sich positionieren wollen. Natürlich wollen wir „Viele“ werden, die für die oben genannten Ideen und Ziele einstehen, und für Vorschläge und Ideen haben wir offene Ohren. Der Verein ist langfristig ausgerichtet und wir versuchen, nach unseren Möglichkeiten, eine alternative Finanzierung auf die Beine zu stellen die zur Gewährleistung einer weltoffenen, humanen und antirassistischen Kulturarbeit beitragen soll.

Satzung